Diese Website ist seit dem Ende des Studiengangs Informationswissenschaft
im Juni 2014 archiviert und wird nicht mehr aktualisiert.
Bei technischen Fragen: Sascha Beck - s AT saschabeck PUNKT ch
Drucken

ViBI mit UnAPI-Unterstützung

Die Web-Schnittstelle zur Datenbank der Institutsbibliothek der Fachrichtung Informationswissenschaft (ViBI) wurde einer kleinen Überarbeitung unterzogen. Fundamentale Änderungen gab es keine, vielmehr wurden zahlreiche Detailkorrekturen vorgenommen und das Layout etwas umgestaltet. Zudem wurden einige neue Export-Formate hinzugefügt, so „spricht“ ViBI nun auch UnAPI. ViBI unterstützt aber auch HTTP-Header-basierte Content-Negotiation, vor allem zur Unterstützung von RDF-Clients. Auch der COinS– und BibTeX-Support wurde etwas verfeinert. Per Default wählt das Firefox-Plugin Zotero wohl nun die UnAPI/MODS-Schnittstelle von ViBI (statt zuvor COinS). Um die weitergehende Literatur-Recherche in anderen OPACs und sonstigen Datenbanken zu erleichtern, wurde wie in der alten ViBI-Version großen Wert auf Links zu externen Webangeboten gelegt (u.a. nun auch zur Schlagwort-/Autor-/Titel-Suche in der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (SULB)). ViBI nutzt zudem den SeeAlso-Service des GBV zur Ergänzung um Wikipedia- und Librarything-Links (Beispiel). Auch die URL/URI-Struktur wurde soweit technisch möglich in Anlehnung an „Cool URIs for the Semantic Web“ überarbeitet. Es stehen noch zahlreiche weitere Ergänzungen auf der ToDo-Liste für ViBI, unter anderem ist auch eine engere Integration in unser Lehre-Informationssystem ViLI geplant. Zudem existieren im Web mittlerweile zahlreiche APIs (insbesondere OpenLibrary sowie Freebase), die nur darauf warten, „angezapft“ zu werden… 😉

2 Responses

  1. donna sagt:

    Gibt es ein Beispiel, wie ich BibTex mit der Schnittstelle nutze ?

    Danke im voraus.

  2. Sascha Beck sagt:

    Ein menschlicher Nutzer wird den BibTeX-Datensatz zu einem Werk wohl in der Regel direkt aus dem normalen HTML-Web-Interface kopieren (http://vibi.vili.de/item/4391), das ist am einfachsten.

    Die UnAPI-Schnittstelle ermöglicht es hingegen, über eine standardisierte URL auf verschiedene Exportformate zuzugreifen — dies wird vor allem von diversen Software-Lösungen/Bots unterstützt (bspw. Zotero). Eine Übersicht der verfügbaren Formate kann man beispielsweise bei diesem Datensatz sehen: http://vibi.vili.de/unapi/?id=282-4391

    Anwendungen, die UnAPI-Extraktion unterstützen, können dann das gewünschte Exportformat als weiteren Parameter an die URL anhängen:
    http://vibi.vili.de/unapi/?id=282-4391&format=BibTeX
    oder
    http://vibi.vili.de/unapi/?id=282-4391&format=mods
    oder
    http://vibi.vili.de/unapi/?id=282-4391&format=json

    (Eine alternative URL hierfür wäre auch http://vibi.vili.de/data/bibtex/282-4391 )

    UnAPI ist hier also im Grunde eine reine Export-Schnittstelle. Die Suche muss weiterhin über die „üblichen Wege“ durchgeführt werden.

Leave a Reply